Neue Musik in Bildern

Für das gemeinsame Institut für Neue Musik der UDK Berlin und der Hochschule für Musik Hanns Eisler durfte ich ein Musikstück für das Institutsprogramm illustrieren:
“Zu „erleuchten, erläutern, schildern und verschönern“ verspricht die lateinische Herkunft des Wortes illustrieren. Dem Vorhandenen wird eine bildliche Darstellung von etwas hinzugefügt, was in ihm in unterschiedlicher Deutlichkeit bereits existent ist. Visualisierungen hingegen beziehen sich auf abstrakte Sachverhalte, die ins Visuelle übersetzt werden. In Bildern soll etwas dargestellt werden, was sich ansonsten nicht bildlich darstellt. Den Anfang macht Juliane Pieper mit Bildern zu dem Stück „Sculpting Air“ for five voices von Evis Sammoutis (2013/14), nachzuhören unter https://www.youtube.com watch?v=y7OPtpGv18Q.”

About julepi

Ich lebe in Berlin und bin ausgebildete Grafikdesignerin und Illustratorin. Ich habe an der Kunsthochschule Berlin Weissensee in Kommunikationsdesign mein Diplom und einen Master of Arts in Illustration am FIT (Fashion Institute of Technology) in New York abgeschlossen. Ich habe u.a. folgende Auszeichnungen erhalten: Fulbright Stipendium, Stipendium der Germanistic Society of America, 3×3 merit award, Freistil – Best of European Commercial Illustration, Bd. 3 und 4. Ich freue mich über Post an juliane@julepi.de und schicke gerne ein Portfolio.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s